Damit Ihr einen schnellen Überblick über mich und meine Hochzeitsfotografie bekommt, habe ich Euch nachfolgend die häufigst gestellten Fragen meiner Brautpaare zusammengefasst.
 

Wenn Euch etwas unklar ist oder Ihr eine andere Frage habt, kontaktiert mich! Ihr seid mir wichtig und ich antworte so schnell wie möglich, in der Regel innerhalb weniger Stunden. Ich freue mich auf Euch und Eure Anfrage!
 

Häufig gestellte Fragen zur Buchung und dem Hochzeitsvertrag

Wie lange ist Deine Mindestbuchungszeit?

Unter der Woche könnt Ihr mich ab zwei Stunden buchen. An den Wochenenden fotografiere ich ausschließlich Hochzeitsreportagen mit einer Mindestdauer von acht Stunden.

Können wir Dich flexibel einteilen, wenn wir Dich für mehrere Stunden buchen?

Die gebuchte Zeit gilt immer für einen zusammenhängenden Zeitraum. Wartezeiten gehören dazu und gelten als Reportagezeit. Deswegen ist es nicht möglich, die gebuchte Zeit auf morgens und abends oder gar verschiedene Tage aufzuteilen.

Können wir erstmal einen unverbindlichen Termin reservieren und Dich auch später buchen?

Da ich jeden Tag viele Hochzeitsanfragen erhalte, kann ich leider keine Termine reservieren. Daher solltet Ihr mich direkt für Eure Hochzeit buchen! Die Buchung erfolgt über einen Vertragsabschluss. Mit Eurer Anzahlung wird Euer Termin verbindlich.

Wann müssen wir unsere Hochzeitsfotos bezahlen?

Mit Eurer Buchung ist eine Anzahlung von 50% des vereinbarten Honorares fällig. Den Restbetrag müsst Ihr innerhalb von zwei Wochen nach Eurer Hochzeit zahlen.

Erhalten wir eine Quittung für die Anzahlung?

Ihr erhaltet keine Quittung für Eure Anzahlung, da diese im Hochzeitsvertrag geregelt ist. Wenn Ihr Eure Hochzeitsfotos von mir bekommt, erhaltet Ihr eine Gesamtrechnung.

 
 

Häufig gestellte Fragen die den Hochzeitstag betreffen

Wie arbeitest Du vor Ort?

Ich bin unauffällig und immer für Euch da. Ich möchte als Gast wahrgenommen und behandelt werden. Ich ziehe es vor, während der Reportage dezent im Hintergrund zu agieren um Emotionen und Ereignisse unbeeinflusst zu fotografieren.

Wie arbeitest Du beim Portraitshooting?

Beim Portraitshooting seid Ihr das erste Mal an Eurem Hochzeitstag für Euch alleine. Naja fast, ich bin ja schließlich auch noch da. Ich gebe Euch aber erstmal ein wenig Zeit durchzuatmen und auf das bisherigen Ereignissezurückzublicken. In diesen Momenten entstehen die schönsten und sinnlichsten Hochzeitsportraits. Wichtig ist, dass nicht zehn weitere Gäste dabei sind und auch Fotos machen. Nachdem die ersten Portraits von Euch gemacht sind und Ihr ein paar innige Momente für Euch hattet, setzen wir das Brautpaarshooting dann so fort, wie wir es vorab besprochen haben. Hierbei bin ich Euch dann beim Posing behilflich und gebe Euch Anweisungen.

Fotografierst Du alleine?

Ja, ich fotografiere grundsätzlich alleine. Manchmal habe ich jedoch einen Fotoassistenten für logistische Zwecke mit dabei.

Mit welchem Equipment fotografierst Du und was passiert bei einem technischen Defekt?

Aktuell fotografiere ich mit verschiedenen Vollformatkameras der Marke Canon. Meine Ausrüstung befindet sich immer auf dem neusten Stand der Technik. Ich arbeite redundant. Vor Ort habe ich immer mehrere Kameras dabei, um eventuelle technische Ausfälle zu kompensieren.

Schaust Du Dir vor der Hochzeit die Location an, an der wir heiraten?

Die Lichtverhältnisse und Gegebenheiten vor Ort sind am Hochzeitstag meist komplett anders, als ein paar Tage vorher. Daher bringt es mir keine Vorteile, wenn ich mir im Voraus die Hochzeitslocations anschaue. Als erfahrener Hochzeitsfotograf bin ich für jede Situation immer passend ausgerüstet. Für mich ist es beispielsweise ausreichend, mir die Gegebenheiten in der Kirche erst kurz vor der Trauung anzusehen.

Bist Du auch in intimen Momenten mit der Kamera dabei, z.B. wenn das Brautkleid angezogen wird?

Ich fotografiere Personen niemals in Situationen, in denen sie sich unwohl fühlen. Die Braut alleine bestimmt, in welchen Momenten der Vorbereitung sie mich dabeihaben möchte und in welchen nicht.

Was machen wir, wenn es am Hochzeitstag regnet?

Das Wetter an Eurem Hochzeitstag gehört zu Euren Erinnerungen. Daher versuche immer, die wirklichen Gegebenheiten des Tages abzubilden. Aus kleinen Regenschauern mache ich einen Teil Eurer Geschichte. Sollte das Fotografieren aufgrund eines Unwetters absolut nicht möglich sein, suchen wir uns einfach eine überdachte Location in der Nähe oder holen das Brautpaarshooting an einem anderen Tag nach.

Wie sieht es mit der Verpflegung vor Ort aus?

Wenn ich Euch den ganzen Tag begleite, benötige ich zwischendurch etwas zu Essen, damit meine Konzentration nicht nachlässt.

 
 

Häufig gestellte Fragen für die Zeit nach der Hochzeit

Wann erhalten wir unsere Hochzeitsfotos?

Ihr erhaltet Eure Hochzeitsfotos in der Regel innerhalb von zwei bis vier Wochen nach Eurer Hochzeit.

In welcher Qualität und Auflösung erhalten wir unsere Hochzeitsfotos?

Ihr erhaltet Eure Hochzeitsfotos auf einem USB-Stick. Alle Fotos sind hochauflösend, sodass Ihr sogar große Poster oder Leinwände von ihnen anfertigen könnt. Die Bilder sind selbstverständlich alle bearbeitet und frei von Wasserzeichen und störenden Logos.